Home>Aktion>AKTION: Wir fliegen auf Frauenrechte

AKTION: Wir fliegen auf Frauenrechte

Veröffentlicht am: 8. Juni 2015|Aktion|

BM Heinisch-Hosek fliegt gemeinsam mit WIDE-Aktivist_innen auf Frauenrechte!

Anlässlich der Konferenz „20 Jahre nach Peking“ mahnen WIDE-Aktivistinnen die Umsetzung von Frauenrechten ein.

(Wien, 10. Juni 2015) Als WIDE Super Women verkleidete Aktivistinnen des entwicklungspolitischen Frauennetzwerks WIDE luden heute mit einer symbolischen Aktion vor der mit dem Frauenministerium organisierten Konferenz zu „20 Jahre nach Peking“ dazu ein, mittels Trampolin „auf Frauenrechte zu fliegen“. Vor 20 Jahren bei der UNO-Weltfrauenkonferenz in Peking verpflichteten sich die Mitgliedstaaten rund um den Globus dazu, die Rechte und Gleichstellung von Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft wie Politik und Wirtschaft zu fördern. Doch mit der Umsetzung und Einhaltung mangelt es – je nach Staat – mehr oder weniger stark.

sex.selbstbestimmung

WIDE-Super Women unterstützen daher symbolisch anlässlich des 20 Jubiläums der Weltfrauenkonferenz Frauen dabei, ihre Rechte einzufordern. Prominente Untertützung bekamen sie dabei von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

sexuelleselbstbestimmung

„Peking war ein Meilenstein für Frauenrechte, doch es mangelt am politischen Willen, Frauenrechte auch umzusetzen und die dafür nötigen Mittel aufzubringen. Konservative und religiös-fundamentalistischer Kräfte gefährden heute in allen Erdteilen bisher Erreichtes. Liberalisierungen drängen Frauen verstärkt in Armut und unbezahlte Beschäftigung. Frauen besitzen nur ein Prozent der weltweiten Vermögen und kaum Macht. Mittels unserer Aktion wollen wir mehr Aufmerksamkeit und Druck für Frauenrechte schaffen.“, sagt Julia Günther, eine der Aktivistinnen aus dem WIDE-Netzwerk.  

mehrfrauenindenmedien

Dass es immer noch an Ressourcen und politischem Willen fehlt um Frauenrechte konsequenz durch- und umzusetzen machten auch die Ergebnisse der Konferenz vom Vormittag deutlich.

Weitere Informationen: WIDE – Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und Feministische Perspektiven, www.wide-netzwerk.at , Margaretenstrasse 166/218-221, 1050 Wien, Tel. 01 317 4031

bmheinisch-hosek
Weitere Beiträge

WIDE-Update: Extraktivismus

Gender-Aspekte und Perspektiven von Frauen in Bergbau-Regionen WIDE-Update 2/2022: Extraktivismus (pdf)   Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat der…

Wie diesen Irrsinn beenden?*

… ohne neuen Wahnsinn zu schaffen. Versuch einer Positionierung von Claudia Thallmayer * Diese Frage (oder so ähnlich) war der…