Home>Thema:Gender und EZA

WIDE-Update: Gender-Indizes

Geschlechtergleichstellung messbar machen

WIDE-Update 1/2022: Gender-Indizes. Geschlechtergleichstellung messbar machen (pdf)

 

Wie steht es um die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern heute? In welchen Staaten, Weltregionen und Bereichen gibt es Fortschritt; wo Stagnation und Backlash? Die COVID-19-Krise hat vieles verändert – wie können Entwicklungen erfasst und prägnant dargestellt werden?

 

In diesem WIDE-Update geht es um internationale Gender-Indizes, die den Anspruch haben, Geschlechter-Ungleichheit im Verlauf der Zeit sowie im Vergleich zwischen Staaten und Regionen zu dokumentieren.

 

Indizes sind komprimierte Darstellungen von Realität. Sie ermöglichen internationale Vergleiche, sind aber immer nur so gut wie das ihnen zugrunde liegende Konzept und die Qualität der verfügbaren Daten.

 

Nach einer […]

GLOBAL INEQUALITY TALK #6: Gender – SDGs – Österreich

Genderdebatte zwischen Care, reproduktiver Gesundheit und Gleichberechtigung

Eine Veranstaltung des Paulo Freire Zentrums in Kooperation mit WIDE, online

Zum NachhörenVideo-Aufzeichnung des Global Inequality Talks #6: Gender – SDGs – Österreich

Geschlechtergleichstellung ist eine der zentralen Forderungen der Nachhaltigen Entwicklungsziele. Bis 2030 sollen alle Formen der Diskriminierung von Frauen und Mädchen überall auf der Welt beendet werden. Alle Formen von Gewalt gegen und die Ausbeutung von Frauen und Mädchen sollen abgeschafft werden. Unbezahlte Pflege- und Hausarbeit soll anerkannt werden. So lauten einige Unterziele. Die Corona-Krise führte zu einem drastischen Anstieg von häuslicher Gewalt. Laut UN Women sind in mehreren […]

27. Oktober 2021||Themen: |

WIDE-Brief zum geplanten Dreijahresprogramm 2022-24

WIDE-Kommentar zum Entwurf des OEZA-Dreijahresprogramms 2022-2024

 

In einem Brief an die Leiterin der Sektion Entwicklungszusammenarbeit im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA), Botschafterin Désirée Schweitzer, hat WIDE zum Entwurf des Dreijahresprogramms der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit 2022-2024 Stellung genommen.

 

Im WIDE-Kommentar sind zentrale Punkte herausgearbeitet, die für die Umsetzung des SDG 5 (Geschlechtergleichstellung Empowerment von Frauen und Mädchen) aus feministischer Sicht besonders wichtig sind und in das Dreijahresprogramm Eingang finden sollten.

 

Themen:

  • Gender-Mainstreaming laut EZA-Gesetz muss umgesetzt werden
  • Alignment mit dem EU-Gender-Aktionsplan III / Integration der GAP-III-Themenbereiche in das Dreijahresprogramm
  • Zielsetzungen bezüglich Gender Marker I und II

 

WIDE-Brief mit Stellungnahme zum OEZA-Dreijahresprogramm 2022-24 […]

27. September 2021|Publikation, Stellungnahme|Themen: |

Gender-Indikatoren in der Projektarbeit

WIDE und die Arbeitsgemeinschaft Globale Verantwortung laden herzlich zu einem partizipativen Online-Workshop ein:

„Gender-Indikatoren in der Projektarbeit – Der EU Gender-Aktionsplan 2021-2025 (GAP III) als Orientierungshilfe“

Datum: 24. Juni 2021 von 9:30-12:00 und 13:00-16:00 Uhr 

Online

Einladung als pdf

 

Inhalte

Folgende Fragen werden im Workshop behandelt: Wie knüpfen verschiedene Sektoren und Themenbereiche der EZA und andere Querschnittsmaterien an die Ziele und Indikatoren des GAP III an? Wie integriert man Gender & Diversität am besten in den Projektantrag? Wie können einzelne Indikatoren des GAP III für das eigene Projekt übernommen oder angepasst und in der Praxis operationalisiert werden? Welche Daten sollten erhoben werden und inwiefern muss […]

23. Juni 2021||Themen: |

WIDE-Update: Neue EU-Gleichstellungsstrategien

Fokus: EU-Außen- und Entwicklungspolitik

WIDE-Update 7/2020: Neue EU-Strategien zur Geschlechtergleichstellung (pdf)

 

Auf EU-Ebene hat sich in diesem Jahr der frauenpolitischen Jubiläen, die allesamt nicht begangen werden konnten, dennoch einiges getan. Im März 2020 wurde eine neue EU-Gleichstellungsstrategie verabschiedet, und im Dezember kam ein neuer Gender-Aktionsplan für die europäische Entwicklungs- und Außenpolitik heraus, der dritte seiner Art. Zeitgleich wurde die Evaluierung des Vorgänger-Aktionsplans veröffentlicht. Dazwischen hat sich im Oktober das EU-Parlament für die Annahme einer feministischen Außenpolitik ausgesprochen und empfiehlt Geschlechtergleichstellung als Leitprinzip der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Und die EU-Kommission hat im November erstmals einen Aktionsplan zur Gleichstellung und Nicht-Diskriminierung […]

22. Dezember 2020|Newsletter: WIDE Update, Publikation|Themen: |

WIDE-Update: Gender und Gesundheitssysteme

WIDE-Update 6/2020: Gender & Gesundheitssysteme in der Covid-19-Krise (pdf)

 

In WIDE-Update 6/2020 werden Analysen und Briefings vorgestellt, die sich mit dem global und geschlechtsspezifisch ungleichen Zugang zu Gesundheitssystemen im Kontext der Covid-19-Krise auseinandersetzen.

 

Es werden geschlechtsspezifische Defizite in der Bekämpfung der Pandemie aufgezeigt, ebenso notwendige Maßnahmen und Vorschläge zur Überwindung der Krise, zur Stärkung öffentlicher Gesundheitssysteme und einem universellen, nicht-diskriminierenden Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen.

 

Das Update umfasst die Themenbereiche:

  • Gender und Covid-19-Response
  • Zugang zu Gesundheitssystemen
  • Zugang zu Impfstoffen und Medikamenten
  • Gender und Bekämpfung der längerfristigen Krisenfolgen

 

Download: WIDE-Update 6/2020: Gender & Gesundheitssysteme […]

29. Oktober 2020|Newsletter: WIDE Update, Publikation|Themen: |

Advocacy Aufruf: Recht und Vertretung von Frauen und Mädchen in humanitären Maßnahmen

(19.11.2019) Solange Gender-Ungleichheiten existieren, sind Frauen und Mädchen unterschiedlich von humantiären Krisen betroffen. Vor allem in Zeiten von bewaffneten Konflikten besteht für Frauen und Mädchen ein erhöhtes Risiko sexuelle Gewalt zu erleiden; die Konsequenzen von Konflikten und Katastrophen für Frauen und Mädchen sind nicht zu rechtfertigen, etliche der Konsequenzen können durch humanitäre Maßnahmen, die Genderunterschiede wahrnehmen und spezifische Unterstützung von Frauen und Mädchen priorisieren, vermieden werden.

Ein Advocacy-Aufruf von WIDE und viele anderen Organisationen für verstäkte Maßnahmen für die Rechte und (Selbst-)Vertretung von Frauen und Mädchen in humanitären Aktionen.

Zum Aufruf – […]

Ein feministischer Blick auf entwicklungspolitische Erwachsenenbildung

Ein Beitrag von Katharina Novy im Rahmen einer von WIDE mitgestalteten Paneldiskussion zu „Genderrelevanz in der Entwicklungszusammenarbeit und der entwicklungpolitischen Bildung“ im Rahmen einer Dialogveranstaltung der Austrian Development Agency (ADA) zur entwicklungspolitischen Kommunikation und Bildung in Österreich am 6. März 2019 im C3 in Wien.

[…]

28. August 2019|Artikel, Publikation|Themen: |

Rechte hat sie!

WIDE beleuchtet Entwicklungspolitik in NGO-Schattenbericht zur Frauenrechtskonvention

(21.6.2018) WIDE hat an einem NGO-Schattenbericht zum österreichischen Staatenbericht an das UN-Frauenrechts-Komitee CEDAW mitgewirkt. Der Bericht wurde vom Klagsverband koordiniert und herausgegeben. WIDE weist in darin auf Lücken in der Erfüllung internationaler frauenrechtlicher Verpflichtungen bezüglich der Entwicklungspolitik hin.

[…]

Making the case for gender equality in the new MFF

(4.5.2018) As the European Commission has released its Communication on the Multiannual Financial Framework (2021-2027), WIDE+, Care, DSW, EWL, IPPF European Network, One, Plan International, Kvinna till Kvinna, World Vision and WAGGS express their concerns that gender equality is not addressed as a key political priority.

They call on the European Parliament and the Member States, in the further elaboration of the future EU budget, to safeguard the promotion and protection of gender equality and women’s and girls’ rights.

[…]

14. Mai 2018|Publikation, Stellungnahme|Themen: , |

Stellungnahme Gender-Strategie der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit

(September 2016) WIDE hat an der Stellungnahme des Dachverbands entwicklungspolitischer und humanitärer NGOs in Österreich, AG Globale Verantwortung, zum Entwurf der „Strategie zur Implementierung des EU-Gender Action Plan II (GAP II) durch die österreichische Entwicklungszusammenarbeit“ mitgearbeitet.

[…]

31. Jänner 2017|Publikation, Stellungnahme|Themen: |
Go to Top