Artikel & Berichte2021-02-20T06:11:51+01:00

Gender and climate-induced migration

Briefing paper by Isabella Szukits

The climate crisis affects millions of people worldwide. However, not everyone feels its effects equally. The main causes of global heating are the burning of fossil fuels and our current economic system, which is based on the exploitation of nature and people. People in the Global South and young people have not contributed as much to these causes, but they have to live with and deal with the effects.

Briefing paper (pdf): Gender & climate-induced migration

 

While a direct link between the climate crisis and migration decisions might not always be […]

Iran: Frau, Leben, Freiheit

Bericht von einer Veranstaltung mit Mina Ahadi

Eine Diskussionsveranstaltung am 16. Jänner 2023 in der Frauenhetz in Wien, gemeinsam organisiert von WIDE, Frauenhetz und der Österreich-Sektion der Women´s International League for Peace and Freedom, war mit 75 Besucher*innen (und weiteren Personen, die leider aufgrund des Platzes nicht mehr eingelassen werden konnten – wir entschuldigen uns!) sehr gut besucht.

 

Die exilierte Frauenrechtsaktivistin Mina Ahadi berichtete von ihrem Bewusstwerdungs- und Politisierungsprozess im Lauf ihres Lebens, das geprägt war von ihren Erfahrungen mit einem politischen Islam an der Macht – nach der großen Aufbruchsstimmung im Zuge des Widerstands gegen das Schah-Regime im Iran und dessen […]

27. Jänner 2023|Publikation, Bericht|Themen: |

Feminists demand end of UN WOMEN’s partnership with BlackRock

#StopBlackRock

On 25 May 2022, UN Women announced a partnership with the investment company BlackRock, “to cooperate in promoting the growth of gender lens investing”.

A collective of feminist activists and women’s rights organisations from around the world expressed their protest to this „corporate capture“ in a letter to UN WOMEN (see WEDO press release from 9.8.2022). The letter was supported by more than 500 NGOs, among them WIDE Austria and the European WIDE+ network.

 

Challenging corporate capture

 

BlackRock Inc. is a global player in financial investment. As highlighted in the NGO letter […]

4. Oktober 2022|Artikel|Themen: , |

CSW66: Gender-Gleichstellung im Kontext des Klimawandels

Bericht von der 66. Tagung der UN-Frauenstatuskommission (CSW66)

von Aleksandra Kolodziejczyk

 

Die 66. Tagung der UN-Frauenstatuskommission (CSW – Commission on the Status of Women) hat von 14.-25.3.2022 stattgefunden. Das Schwerpunktthema war Geschlechtergleichstellung im Kontext des Klimawandel und der Umwelt- und Katastrophenvorsorge („Achieving gender equality and the empowerment of all women and girls in the context of climate change, environmental and disaster risk reduction policies and programmes“). Zum ersten Mal in der Geschichte der CSW hat sich die Tagung mit den Verbindungen zwischen Geschlechtergleichstellung und Klima/Umwelt beschäftigt.

 

Die Tagung fand in hybrider Form statt: Die Verhandlungen rund um das im Konsens von den UN-Mitgliedstaaten […]

28. April 2022|Publikation, Artikel|Themen: |

Tag der Menschenrechte: Fokus auf WSK-Rechte

NGO-Schattenbericht

Anlässlich des Tags der Menschenrechte am 10. Dezember 2021 hat die AG Globale Verantwortung, der Dachverband humanitärer und entwicklungspolitischer NGOs in Österreich, gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen, darunter WIDE, einen Bericht herausgebracht.

In diesem Parallelbericht zum (nicht abgegebenen) österreichischen Staatenbericht wird auf extraterritoriale Staatenpflichten eingegangen. Beispielhaft wird aufgezeigt, wie sich Österreichs Steuer-, Handels-, Rohstoff-, Klima-, Agrar-, Ernährungs- und Entwicklungspolitik auf Menschenrechte in Ländern des Globalen Südens auswirkt und welche Schritte zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen gesetzt werden sollten.

 

Extraterritoriale Staatenpflichten

In Folge der Globalisierung und der wirtschaftlichen Verflechtung zwischen verschiedenen Teilen der Welt können Handlungen von Staaten und Unternehmen direkte Auswirkungen auf die Menschenrechte […]

10. Dezember 2021|Bericht, Publikation|Themen: |

Feminist Economic Alternatives

Report from an ActionAid webinar
By Margaux Bolzan

(22.12.2020) A new report of Action Aid Netherlands was presented in a webinar on the 9th of December 2020. In this event, experts gathered to discuss about the report which provides policy and analytical frameworks for feminist economic alternatives (FEAs).

 

The speakers were Mariama SONKO (president of the NSS/We Are the Solution, Senegal), Soledad SALVADOR (economist and researcher on development and gender at the Interdisciplinary Center for Development Studies, Uruguay) and Roos SAALBRINK (policy and advocacy manager on women’s economic rights at Womankind Worldwide).

 

The moderators, Rachel WALKER (Women’s Rights Campaign Manager in ActionAid Netherlands), Lila […]

22. Dezember 2020|Artikel, Publikation|Themen: , |

Generation Equality: NGO-Forum in Genf

Review: 25 Jahre Weltfrauenkonferenz von Peking

(26.11.2019) Anlässlich des Treffens der UNECE (regionale UN-Wirtschaftskommission für Europa, Zentralasien und Nordamerika) Ende Oktober koordinierten sich feministische NGOs, um 25 Jahre nach der wegweisenden Weltfrauenkonferenz von Peking die gegenwärtigen und kommende Herausforderungen für Frauen zu thematisieren, gemeinsam Strategien zu entwickeln und Aktionen zu setzen.

[…]

24. November 2019|Bericht, Publikation|Themen: |

Ein feministischer Blick auf entwicklungspolitische Erwachsenenbildung

Ein Beitrag von Katharina Novy im Rahmen einer von WIDE mitgestalteten Paneldiskussion zu „Genderrelevanz in der Entwicklungszusammenarbeit und der entwicklungpolitischen Bildung“ im Rahmen einer Dialogveranstaltung der Austrian Development Agency (ADA) zur entwicklungspolitischen Kommunikation und Bildung in Österreich am 6. März 2019 im C3 in Wien.

[…]

28. August 2019|Artikel, Publikation|Themen: |

Soziale Sicherheit, öffentliche Dienstleistungen und Infrastruktur

WIDE-Blick auf das Abschlussdokument der CSW63

von Claudia Thallmayer

(16.4.2019) Was hat die zweiwöchige Diskussion auf der diesjährigen UN-Frauenstatuskommission gebracht?

Wir geben einen Überblick über wichtige Punkte der Abschlusserklärung („Agreed Conclusions“), machen den Versuch einer Einschätzung der Diskussion und ziehen im Anschluss selbst einige Schlussfolgerungen für die Entwicklungspolitik.

Es kann nicht hoch genug geschätzt werden, dass die Staatengemeinschaft bei der diesjährigen 63. Tagung (Konferenz) der UN-Frauenstatuskommision (CSW) über den Zugang zu Sozialsystemen, öffentlichen Dienstleistungen und nachhaltiger Infrastruktur zugunsten der Gleichstellung von Frauen und Mädchen gesprochen hat. Diese Bereiche sind wesentlich, um allen Menschen eine gewisse Mindestabsicherung zu bieten und Frauen von unbezahlter […]

16. April 2019|Bericht, Publikation|Themen: |

Care-Ökonomie als widerständige Praxis! …und Soziale Arbeit?

Am 11. Dezember 2018 fand an der Fachhochschule (FH) Campus Wien in Erinnerung an Eva Klawatsch-Treitl, Lehrende an der FH und langjährige Obfrau des Verein JOAN ROBINSON, eine Campus Lecture mit dem Titel

„Care-Ökonomie als widerständige Praxis! …und Soziale Arbeit?“ statt.

Bei der Veranstaltung haben Mitgliedsfrauen des Verein JOAN ROBINSON zum Thema gesprochen. Die Beiträge wurden zum Nachlesen verschriftlicht und zusammengestellt.

Zur Nachlese

11. April 2019|Bericht, Publikation|Themen: , |

“Show me the rest of the agreement!”

Global Feminist Alliance for Trade Justice launched

On 12.3.2019, as a parallel NGO event at the CSW 63 in New York, a Global Feminist Alliance for Trade Justice was launched.

Mariama Williams (Gender and Trade Coalition) moderated the presentation and discussion.

Speakers were Gita Sen (DAWN), Michelle Maziwisa (FEMNET), Ranja Sengupta (Third World Network) and Christina Palabay (APWLD).

WIDE+ is part of the Feminist Alliance of Trade Justice.

Continue reading

21. März 2019|Bericht, Publikation|Themen: , |

„Damit Frauen dorthin kommen, wo sie hinwollen…“

Blick auf Infrastruktur, Arbeitsrechte und soziale Sicherheit – CSW 2019

(12.3.2019) Beginn der CSW 2019 in New York: Mit einer Gedenkminute für die Opfer des Absturzes einer Ethiopian Airlines Maschine, darunter auch UN-MitarbeiterInnen, wird die 63. CSW eröffnet. Die Stimmung ist – vielleicht auch deshalb – wenig euphorisch, obwohl der große Saal der Generalversammlung bis auf den letzten Platz voll ist es und es sogar einen „Überlauf“-Raum gibt, wo NGO-TeilnehmerInnen, die keinen Platz am Balkon mehr ergattert haben, die Live-Übertragung verfolgen können.

[…]

12. März 2019|Bericht, Publikation|Themen: |
Go to Top