Home>Publikation>Artikel>Weltbevölkerungsbericht 2012

Weltbevölkerungsbericht 2012

Veröffentlicht am: 14. November 2012|Artikel, Publikation|Themen: |

Das Recht auf Entscheidung. Familienplanung, Menschenrechte und Entwicklung

(14.11.2012) Die Fähigkeit, selbst über die Anzahl seiner Kinder und den Zeitpunkt ihrer Geburt zu entscheiden, wird häufig als selbstverständlich angesehen. Obwohl das Recht auf selbstbestimmte Familienplanung in internationalen Vereinbarungen festgeschrieben ist und es nahezu universell als unantastbares Recht anerkannt wird, haben etwa 222 Millionen Frauen in Entwicklungsländern nach wie vor keinen Zugang zu hochwertigen Familienplanungsdiensten, Informationen und Hilfsgütern.

Die Folgen: Jährlich sterben zehntausende Frauen, es gibt Millionen ungewollte Schwangerschaften, und die wirtschaftliche Entwicklung armer Länder wird erschwert.
(Quelle: Stiftung Welbevölkerung, Presse-Info von November 2012,

Der UN-Weltbevölkerungsbericht 2012 wurde heute von der parlamentarischen Gruppe für reproduktive Gesundheit und Entwicklung gemeinsam mit der österreichischen Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF) im Parlament präsentiert.

UNFPA Weltbevölkerungsbericht 2012

Link zur Kurzfassung (62 Seiten, Deutsch):

Weitere Beiträge

WIDE-Update: Extraktivismus

Gender-Aspekte und Perspektiven von Frauen in Bergbau-Regionen WIDE-Update 2/2022: Extraktivismus (pdf)   Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat der…