Feminist Economic Alternatives

Report from an ActionAid webinar
By Margaux Bolzan

(22.12.2020) A new report of Action Aid Netherlands was presented in a webinar on the 9th of December 2020. In this event, experts gathered to discuss about the report which provides policy and analytical frameworks for feminist economic alternatives (FEAs).

The speakers were Mariama SONKO (president of the NSS/We Are the Solution, Senegal), Soledad SALVADOR (economist and researcher on development and gender at the Interdisciplinary Center for Development Studies, Uruguay) and Roos SAALBRINK (policy and advocacy manager on women’s economic rights at Womankind Worldwide).

The moderators, Rachel WALKER (Women’s Rights Campaign Manager in ActionAid Netherlands), Lila […]

22. Dezember 2020|Artikel, Publikation|Themen: , |

Ein feministischer Blick auf entwicklungspolitische Erwachsenenbildung

Ein Beitrag von Katharina Novy im Rahmen einer von WIDE mitgestalteten Paneldiskussion zu „Genderrelevanz in der Entwicklungszusammenarbeit und der entwicklungpolitischen Bildung“ im Rahmen einer Dialogveranstaltung der Austrian Development Agency (ADA) zur entwicklungspolitischen Kommunikation und Bildung in Österreich am 6. März 2019 im C3 in Wien.

[…]

28. August 2019|Artikel, Publikation|Themen: |

Wie feministisch sind die „Nachhaltigkeitsziele“?

von Eva Lachkovics

(14.6.2017) Warum aus feministischer Perspektive gängige Lösungsansätze das Problem verursachen und auch die Sustainable Development Goals (SDGs) nur unzureichend zu Geschlechtergerechtigkeit beitragen, analysiert Eva Lachkovics (WIDE) in einem zweiteiligen Artikel für das Paulo Freire Zentrum.

Zum Artikel: www.pfz.at/article1915.htm

14. Juni 2017|Artikel, Publikation|Themen: |

UN WOMEN: Transforming Economies, Realizing Rights

Progress of the World´s Women 2015-2016

(2015) In diesem Report – verfasst im Vorfeld der Verabschiedung von Zielen zur nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals) – richtet UN WOMEN spezielles Augenmerk auf die unbezahlte Care-Arbeit von Frauen, sozialpolitische Maßnahmen, und die Schaffung von Arbeitsplätzen für Frauen durch den öffentlichen Sektor sowie förderliche makroökonomische Rahmenbedingungen.
Zum Report & weiteren Informationen (Factsheets)

21. Dezember 2015|Artikel, Publikation|Themen: |
  • 1 TheGlobalGoals Icons Color e1438942037359

Kritik an den SDGs aus Frauenperspektive

(11.11.2015) von Ilse Hanak, Mitglied von WIDE und der entwicklungspolitischen Arbeitsgruppe Beijing-Follow-Up

Es werden hier die 17 SDGs (Sustainable Development Goals, Nachhaltige Entwicklungsziele), die im September 2015 von der UNO-Generalversammlung beschlossen wurden, anhand der jeweils dazugehörigen nummerierten insgesamt 169 Unterziele besprochen und prinzipielle Kritik anhand von Beispielen geübt.

[…]

19. November 2015|Artikel, Publikation|Themen: |
  • grundtvig logo dt

Bergbau – und was haben Frauen damit zu tun

(Juli/ 2015) von Edith Schnitzer

Kapitalismus in der Krise, weltweiter Run auf Rohstoffe

Wenn man heutzutage, seit der multiplen Krise, gemeinnützige Projekte und Programme der Zivilgesellschaft im östlichen und südlichen Afrika besucht, wird man unweigerlich mit der Tatsache konfrontiert, dass die Bevölkerung von eigenartigen Erlebnissen erzählt.

[…]

15. Juli 2015|Artikel, Publikation|Themen: |

Economic Literacy

Ein Input von Eva Klawatsch Treitl

Beim Grundtvig-Partnerinnen-Treffen am 30. Oktober in Bern hat Eva Klawatsch-Treitl einen Iput zu „Economic Literacy“ gegeben.

Dieser ist Basis für die gemeinsame Onlinepublikation, die im Rahmen des Grundtvig-Projekts entsteht. Gemeinsam wird eine Sammlung von „good-practice-tools“ erstellt, die spätestens ab August 2015 auf Englisch und Spanisch online zugänglich sein wird.

Economic Literacy, by Eva Klawatsch-Treitl

12. März 2015|Artikel, Publikation|Themen: |

„Dienstleistungen und Care“ ein Beitrag von Eva Klawatsch-Treitl

(26.2.2014) Soziale Dienstleistungen und speziell Soziale Arbeit sind heute oftmals damit konfrontiert, dass eine ganz bestimmte Rationalität in das Organisieren dieser (lebens)wichtigen Dienste Einzug gehalten hat. Diese Rationalität – die für die For-Profit-Wirtschaft idealtypisch ist – verlangt in letzter Konsequenz, Soziale Arbeit nach Logiken des Marktes zu organisieren.

[…]

26. Feber 2014|Artikel, Publikation|Themen: |

CONCORD: Gender im EU Budget

The EU Aid Budget 2014-2020 – Fit to Ensure Human Rights, Gender Equality and Women´s and Girls´ Empowerment?

(10.12.2013) Der europäische NGO-Dachverband CONCORD hat die Entwürfe für den mehrjährigen EU-Finanzrahmen für den Bereich Entwicklungszusammenarbeit (DCI und EDF) aus Gender-Sicht analysiert.

[…]

17. Dezember 2013|Artikel, Publikation|Themen: |
Go to Top