Home>Publikation>Broschüren & Print>Von den MDGs zur Post-2015 Agenda

Von den MDGs zur Post-2015 Agenda

Veröffentlicht am: 13. November 2014|Broschüren & Print, Publikation|Themen: |

Blick(e) auf den österreichischen Beitrag zur Gleichstellung von Frauen in der Entwicklungspolitk

(13.11.2014) Werden die frauenpolitischen Ziele, zu welchen sich Österreich und die internationale Staatengemeinschaft in den UN-Millenniums-Entwicklungszielen (MDGs) bis 2015 verpflichtet haben, bis nächstes Jahr erreicht? Mit den Fortschritten für Mädchen und Frauen gemäß diesen acht UN-Zielen zur Armutsbekämpfung und dem österreichischen Beitrag zu diesen Zielen setzt sich WIDE in der vorliegenden Publikation auseinander.

Im Anschluss an einen globalen Überblick wird herausgearbeitet, wie es um den österreichischen Beitrag zur Erreichung der frauenspezifischen Millenniumsentwicklungsziele unmittelbar vor dem Zieldatum 2015 steht. Dazu werden die verfügbaren Gender-Daten (laut OECD-DAC und ADA-Berichten) analysiert und es werden anhand aktueller entwicklungspolitischer Fragen ausgewählte Ansätze der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in OEZA-Schwerpunktländern bzw. –Regionen aus der Perspektive der Wirksamkeit in Bezug auf die Gleichstellung und das Empowerment von Frauen und Mädchen untersucht.

Im dritten Teil werden Empfehlungen formuliert, um Gender-Ansätze und Frauenförderung in der OEZA-Praxis zu stärken, Empowerment von Frauen und Mädchen verstärkt mit Zielen zur ökologischen Nachhaltigkeit zu verbinden und es werden die wichtigsten Forderungen internationaler feministischer Allianzen für eine geschlechtergerechte Post-2015-Entwicklungsagenda vorgestellt.

WIDE-Publikation als pdf

Weitere Beiträge