Home>Arbeitsgruppen>WIDE-AG „Internationale Frauenrechte“

WIDE-AG „Internationale Frauenrechte“

Veröffentlicht am: 22. Oktober 2012|Arbeitsgruppen|

Die WIDE-Arbeitsgruppe „Internationale Frauenrechte“ setzt sich für die Umsetzung der internationalen Frauenrechte ein.

 

Die Arbeitsgruppe entstand im Anschluss an die vierte Weltfrauenkonferenz von Peking (1995), um die Umsetzung der damals beschlossenen Aktionsplattform zu beobachten und einzumahnen.

 

Unter Orientierung an den Forderungen und – soweit möglich – in Zusammenarbeit mit Frauenorganisationen und -Netzwerken des globalen Südens tritt die AG für die umfassende Verwirklichung und auch für eine Weiterentwicklung der Frauen*rechte ein.

 

Zu den Arbeitsbereichen der Gruppe gehört auch die kritische Beobachtung von Stellenwert und Praxis der Frauenförderung innerhalb der österreichischen und EU-Entwicklungszusammenarbeit sowie der Frauenpolitik innerhalb der Vereinten Nationen.

 

Darüber hinaus geht es der Arbeitsgruppe darum, die oftmals fehlende Kohärenz von österreichischer und EU-Wirtschafts- und Handelspolitik mit den Zielen der Entwicklungspolitik zu thematisieren und die Auswirkungen der Politiken von Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) sowie der Welthandelsorganisation (WTO) aus einer Genderperspektive zu analysieren.

 

Die internationale Vernetzung von WIDE in Gremien wie dem europäischen WIDE+-Netzwerk oder bei Tagungen / Konferenzen wird der AG Internationale Frauenrechte aktiv mitgetragen und unterstützt.

 

Leiterin der WIDE-Arbeitsgruppe „Internationale Frauenrechte“: Julia Günther

 

"Missing in action"
Weitere Beiträge