Home>Publikation>Bericht>Generation Equality: NGO-Forum in Genf

Generation Equality: NGO-Forum in Genf

Veröffentlicht am: 24. November 2019|Bericht, Publikation|Themen: |

Review: 25 Jahre Weltfrauenkonferenz von Peking

(26.11.2019) Anlässlich des Treffens der UNECE (regionale UN-Wirtschaftskommission für Europa, Zentralasien und Nordamerika) Ende Oktober koordinierten sich feministische NGOs, um 25 Jahre nach der wegweisenden Weltfrauenkonferenz von Peking die gegenwärtigen und kommende Herausforderungen für Frauen zu thematisieren, gemeinsam Strategien zu entwickeln und Aktionen zu setzen.

Es waren rund 480 Frauen aus 55 Ländern, die sich am 28.10. in Genf trafen, um auf Basis intensiver Vorarbeit aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und ihre Forderungen an die Öffentlichkeit zu bringen. Für WIDE hat Julia Günther am Treffen teilgenommen. Motto der Aktionen: „Feminists want system change!“

Die NGO-Forderungen wurden von einer jungen Feministin aus der Türkei, İlayda Eskitaşçıoğlu, bei der Eröffnung der darauffolgenden Staatenkonferenz vorgetragen und im Anschluss in einem „Synthesis-Report“ veröffentlicht, der auch von WIDE unterstützt wird (siehe Unterzeichner*innen). Diese Synthese kann nicht alle Themen und – teils kontroverse – Positionen abdecken, gibt aber einen Überblick über wichtige feministische Forderungen aus der UNECE-Region.

WIDE Österreich und das europäische WIDE+ Netzwerk haben an folgenden Fact Sheets mitgearbeitet:

Mehr Information und alle Fact Sheets: www.wecf.org/csoforumb25-geneva

 

FeministsWantSystemChange
Weitere Beiträge

WIDE-Update: Extraktivismus

Gender-Aspekte und Perspektiven von Frauen in Bergbau-Regionen WIDE-Update 2/2022: Extraktivismus (pdf)   Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat der…

Wie diesen Irrsinn beenden?*

… ohne neuen Wahnsinn zu schaffen. Versuch einer Positionierung von Claudia Thallmayer * Diese Frage (oder so ähnlich) war der…