Loading Veranstaltungen
Diese Veranstaltung ist vorbei.

WIDE und die Arbeitsgemeinschaft Globale Verantwortung laden herzlich zu einem partizipativen Online-Workshop ein:

„Gender-Indikatoren in der Projektarbeit – Der EU Gender-Aktionsplan 2021-2025 (GAP III) als Orientierungshilfe“

Datum: 24. Juni 2021 von 9:30-12:00 und 13:00-16:00 Uhr

Online

Einladung als pdf

 

Inhalte

Folgende Fragen werden im Workshop behandelt: Wie knüpfen verschiedene Sektoren und Themenbereiche der EZA und andere Querschnittsmaterien an die Ziele und Indikatoren des GAP III an? Wie integriert man Gender & Diversität am besten in den Projektantrag? Wie können einzelne Indikatoren des GAP III für das eigene Projekt übernommen oder angepasst und in der Praxis operationalisiert werden? Welche Daten sollten erhoben werden und inwiefern muss das Monitoringsystem möglicherweise adaptiert werden?

Zur Referentin
Karin Kohlweg ist Beraterin für unterschiedliche Phasen im Projektmanagement. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich Monitoring, Evaluierung und Gender. Sie hat umfangreiche Erfahrung in der Erarbeitung von gendersensiblen Monitoring- und Evaluierungsinstrumenten. Sie kennt die Herausforderungen der Integration vielfältiger Querschnittsthemen in Projektanträge und insbesondere auch die Herausforderungen, die sich dadurch für das Monitoring in der Praxis ergeben.
Sie ist derzeit die Generalsekretärin der European Evaluation Society (EES) und Lehrende zum Thema Evaluierung an verschiedenen Universitäten.

Zielgruppe
Der Workshop ist spezifisch für Referent*innen und Koordinator*innen von EZA-Projekten und Programmen in der Antragsphase konzipiert! Die Verankerung in einer Organisation ist Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop!

Anmeldung bitte unter diesem Link bis 14. Juni 2021.

Einladung als pdf

Go to Top