Home>Publikation>Artikel>Wie feministisch sind die „Nachhaltigkeitsziele“?

Wie feministisch sind die „Nachhaltigkeitsziele“?

Veröffentlicht am: 14. Juni 2017|Artikel, Publikation|Themen: |

von Eva Lachkovics

(14.6.2017) Warum aus feministischer Perspektive gängige Lösungsansätze das Problem verursachen und auch die Sustainable Development Goals (SDGs) nur unzureichend zu Geschlechtergerechtigkeit beitragen, analysiert Eva Lachkovics (WIDE) in einem zweiteiligen Artikel für das Paulo Freire Zentrum.

Zum Artikel: www.pfz.at/article1915.htm

Weitere Beiträge

WIDE-Update: Extraktivismus

Gender-Aspekte und Perspektiven von Frauen in Bergbau-Regionen WIDE-Update 2/2022: Extraktivismus (pdf)   Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat der…

Wie diesen Irrsinn beenden?*

… ohne neuen Wahnsinn zu schaffen. Versuch einer Positionierung von Claudia Thallmayer * Diese Frage (oder so ähnlich) war der…