Home>Veranstaltungen>

Iran: Frau, Leben, Freiheit

Diskussionsveranstaltung
mit Frauenrechtsaktivistin Mina Ahadi

Zur Person: Die gebürtige Iranerin Mina Ahadi floh 1981 in das kurdische Gebiet des Iran und im Jahr 1990 weiter nach Österreich. Sie ist seit Jahrzehnten konsequente Menschen- und Frauenrechtsaktivistin und arbeitet von ihrem jetzigen Lebensmittelpunkt Köln aus eng mit der fortschrittlichen iranischen Opposition zusammen.
Frau, Leben, Freiheit ist seit jeher ihre Vision. Sie prangert kompromisslos die Unterdrückung der Frauen durch den Islam (und andere Religionen) an. 2001 rief sie das Komitee gegen Steinigung ins Leben. 2007 gründete sie den Zentralrat der Ex-Muslime.

Die aktuellen Proteste im Iran unterstützt sie mit aller Kraft; sie hofft, wie viele Frauen und […]

30. Dezember 2022||Themen: |

Klappe auf! Trickfilmabend im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*

Unter dem Motto „Klappe auf!“ macht sich eine Kooperation von österreichischen Organisationen aus dem Frauen- und entwicklungspolitischen Bereich für ein gewaltfreies Leben aller Frauen* und Mädchen* stark.
„Klappe auf!“ veranstaltet jährlich eine Aktion, die zum Thema Gewalt gegen Frauen* und Mädchen* sensibilisiert.
Nachdem in den letzten Jahren die Trickfilmreihe nur online stattfinden konnte, freuen wir uns in diesem Jahre eine großartige Auswahl an animierten Kurzfilmen zum Themenschwerpunkt Flucht und Krieg wieder in Präsenz zu zeigen.

Eintritt frei!

Fotocredits © Ana Nedeljković & Nikola Majdak Jr.

Das Programm

The Needle
(DE 2020, Ceylan Beyoglu, ohne Dialog, 9’)
Die Geschichte einer Mutter auf der Suche nach ihrem verschwundenen Sohn, basierend […]

3. November 2022||Themen: |

WIDE auf der Entwicklungstagung 2022

Vom 11.-13. November 2022 findet in Linz die 8. österreichische Entwicklungstagung zu GLOBAL INEQUALITIES  statt.

WIDE trägt diese Tagung, die vom Paulo Freire Zentrum organisiert wird, mit:

WIDE-Workshop am 12.11.2022 vormittags: Sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte in die Entwicklungszusammenarbeit integrieren 
Mit: Beatrix Buecher-Aniyamuzaala und Janine Wurzer
Ungefähr die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu grundlegenden Gesundheitsdiensten. 214 Millionen Frauen in den armen Regionen der Welt, die gern verhüten würden, verwenden keine sicheren und effektiven Familienplanungsmethoden, weil sie entweder keinen Zugang dazu haben oder er ihnen verwehrt wird. In diesem Workshop wird besprochen, […]

Fluchtursache Klimawandel?!

Podiumsgespräch

mit Paula Banerjee, Pato Kelesitse und Simon Bunchuay-Peth
Moderation: Daniela Paredes Grijalva (ÖAW)

organisiert von VIDC und WIDE

Donnerstag, 10. November 2022, 19:00 – 21:00 Uhr
Hauptbücherei am Gürtel, Urban Loritz-Platz 2a, 1070 Wien

Veranstaltungssprachen: Englisch und Deutsch mit Simultandolmetschung
Anmeldung: fanizadeh@vidc.org

 

Auch wenn wir alle den Klimawandel spüren, wirkt er sich doch ungleich aus, je nachdem, wo wir leben. Besonders betroffen sind ärmere Länder im Globalen Süden, die sich weniger vor den Auswirkungen der Klimakatastrophe schützen können. Diese Problematik ist auch Thema der 27. Weltklimakonferenz (Cop 27), die vom 7. – 18. November im ägyptischen Sharm El Sheikh stattfindet.

Paula Banerjee und Pato Kelesitse diskutieren mit […]

27. Oktober 2022||Themen: |

Alle versorgt? Die Soziale Arbeit in multiplen Krisen und die Rolle des Staates.

Feministische Analyse der Covid-19 Krise in den Care-Bereichen. Mit Impuls-Vorträge zu Thema von Vorstandsfrauen des Vereins JOAN ROBINSON & WIDE-Arbeitsgruppe "Frauen und Wirtschaft" (Ursula Dullnig, Luise Gubitzer, Milena Müller-Schöffmann, Traude Novy, Janine Wurzer) und Austauschmöglichkeit der Teilnehmer*innen zu eigenen Beispielen aus der Praxis der Sozialen Arbeit.

30 Jahre WIDE Fest!

mit Präsentation der Festschrift „30 Jahre WIDE“

Foto-Collage vom WIDE-Fest 2022 Fotos vom WIDE-Fest - Collage 2

Programm

Musikalische Begleitung: Milagros Piñera (Sängerin, Gitarre/Perkussion)

& D-Jane Katja Schröckenstein

Durch den Abend führte Julia Günther (Obfrau von WIDE).

Illustration © Jennifer Pitter-López

Programm als pdf

Fotos vom Fest: © Isabella Szukits
Collage: © WIDE
30. Juni 2022||Themen: |

Intersektionalität: Gender und Behinderungen

Überschneidende Diskriminierungen aufdecken und in der Projektarbeit berücksichtigen

„Weltweit leben 1 Milliarde Menschen mit Behinderungen. Das sind 15 % der Weltbevölkerung, davon 19,2% Frauen und 12,5% Männer. Menschen mit Behinderungen sind keine homogene Gruppe. Behinderung überschneidet sich mit anderen Identitätsfaktoren wie Geschlecht, Alter, Armut, ethnischer Herkunft, Sprache, Religion und sexuelle Orientierung“ (Fact Sheet on Intersectionality/Light for the World). Was wissen wir über die Intersektion Gender und Behinderungen? Was bedeutet eine inklusive Gender-Erhebung in humanitären Krisen und/oder in Entwicklungskontexten? Wie kann gendersensible Barrierefreiheit aussehen?

In dem Training stellen die Kolleginnen von Licht für die Welt die von der […]

29. April 2022||Themen: , |

BIPoC Feminismen und kreativer Widerstand

In Kooperation mit Chile Despertó Viena und Ni Una Menos Austria und dem Dschungeltheater Wien

Performances und Diskussionversanstaltung: Black, Indigenous and People of Color (BIPoC) Feminismen und kreativer Widerstand in Kooperation mit dem Dschungeltheater Wien.

Kreative Formen feministischen Widerstandes aus nicht-westlicher Perspektive – Women* of Color diskutieren, vor welchen Herausforderungen sie in ihrem Kampf um Gleichberechtigung und Gewaltfreiheit stehen und welche spielerischen und niederschwelligen Methoden sich als brauchbare aktivistische Methoden erweisen.

Mit: Evia Gabriela Jorquera Mercato (Chile despertó Viena und Ni Una Menos Austria), Bita Bell, Guadalupe Aldrete, Faika El-Nagashi (die Grünen), Anna Gaberscik (D:Arts)

Eintrittspreis: […]

7. März 2022||Themen: |

Zeit für eine Care-Wende: Mit welchem Staat?

Eine Veranstaltung der Reihe „WIDE im Diskurs“

Feministische Perspektiven auf Basis des Dossiers „Anders wirtschaften – Zeit für eine Care-Wende“

Seit mehr als zwei Jahren beschäftigt uns die Covid-19 Pandemie. Ein Autorinnenkollektiv des Vereins JOAN ROBINSON hat dazu ein Dossier verfasst. Aus vielen Momentaufnahmen der Pandemie haben die Autorinnen nach möglichen Veränderungsschritten in Richtung mehr Care-Wohlstand gesucht.

In der Veranstaltung wird das Dossier vorgestellt und besonders auf die zentrale Bedeutung des Öffentlichen Sektors – Staat eingegangen. Wie wurden die Menschen vor und in der Pandemie vom Staat versorgt und wie hat er die Care-Bereiche unterstützt? Welches Menschenbild wurde vom Staat in den Mittelpunkt […]

Who got the power?

Ein WIDE-Workshop beim Skin-Festival im Theater Dschungel für junge Erwachsene (+15)

In dem Workshop schlüpfen die Teilnehmer*innen in unterschiedliche Rollen und erahnen, wie sich Privilegien und/oder Diskriminierungen auf ihre Möglichkeiten und Lebenssituationen auswirken können. Die Konzepte Intersektionalität und Empowerment werden an Hand von Beispielen nachvollziehbar. Die Teilnehmer*innen diskutieren auf Basis des Erlebten, wie sie sich eine gerechte Gesellschaft vorstellen.

Buchungen und Reservierungen unter paedagogik@dschungelwien.at

© Foto von WIDE

4. Feber 2022||Themen: |

Wie wird Frieden hergestellt? 5 Jahre Friedensvertrag in Kolumbien

Mehr als 50 Jahre tobte in Kolumbien ein blutiger Konflikt. 220.000 Tote – 80% davon Zivilist_innen – mehr als sechs Millionen Binnenvertriebene, 25.000 Vermisste, fast 2.000 Massaker: grausame Verbrechen, die von allen Konfliktparteien –rechten Paramilitärs, Drogenkartellen, linken Guerrillas und staatlichen Militärs – seit 1958 verübt wurden. Mehr als die Hälfte aller Opfer sind laut UN Women Colombia Frauen.

Doch im November 2016, nach mehr als 5 Jahren zäher Verhandlungen und einem fehlgeschlagenen Referendum, endlich große Euphorie: Ein Friedensvertrag, in dessen Erstellung auch zahlreiche Frauenorganisationen involviert waren, wird am 24. November unterzeichnet, die Hoffnung auf wirklichen Frieden im Land ist endlich da.

5 […]

„KLAPPE AUF!“ gegen Gewalt

Wie schon in vergangenen Aktionen haben wir für euch auch dieses Jahr wieder einige Trickfilme, die die „Klappe auf!“ machen gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*, in Kooperation mit dem Filmfestival Tricky Women ausgewählt. Im Rahmen der weltweiten 16 Aktionstage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen möchten wir euch zur Reflexion an Hand der zu den Filmen geposten Fragen in Bezug auf Handlungsoptionen gegen Gewalt einladen – im angegebenen Zeitraum sind die Filme zum Abspielen verlinkt!
Wir stellen uns vor (Klappe auf! Introfilm / Claudia Dal Bianco/2020) – KLAPPE AUF!

Fr. 26.11.-So. 28.11.2021 (10:00 […]

5. November 2021||
Go to Top