Home>adminangie

Keine Zeit zum Feiern? 40 Jahre Frauenrechtskonvention

Ernüchternde Fakten und feministische Forderungen

(Wien, 17.12.2019) Global gesehen leisten Frauen drei Viertel aller unbezahlten Haushalts-, Betreuungs- und ehrenamtlichen Arbeit. Weltweit werden unbezahlt täglich 16,4 Milliarden Stunden Arbeit geleistet. Das entspricht 2 Milliarden Menschen, die täglich 8 Stunden arbeiten. Würde die gesamte unbezahlte Haushalts- und Betreuungsarbeit auf der Basis von Mindestlöhnen in Geld bewertet, so würde das laut Berechnung der Internationalen Arbeitsorganisation ILO (2018) 9% der globalen Wertschöpfung (BIP) entsprechen.

WIDE-Presseaussendung als pdf

Die staatlichen Verpflichtungen

Am 18. Dezember 1979 – vor genau 40 Jahren – wurde die UN-Frauenrechtskonvention (CEDAW) verabschiedet. Dieses Abkommen […]

17. Dezember 2019|Meinung, Presseaussendung, Publikation|Themen: |

Open letter on the Energy Charter Treaty

Prioritize climate protection and public policy space!

(9.12.2019) As the Energy Charter Conference takes place in Brussels this week (10./11. December 2019), more than 270 civil society groups (among them WIDE) call on decision-makers to scrap the Energy Charter Treaty as long it continues to protect fossil fuels and includes the ISDS parallel justice system for corporations.

The civil society organisations – environmental, climate, consumer, development, trade related civil society groups, as well as trade unions – express in an open letter to European ministers, the EU Commission and Parliaments that the Energy Charter Treaty is incompatible with the implementation of the […]

9. Dezember 2019|Publikation, Stellungnahme|Themen: , |

Advocacy Aufruf: Recht und Vertretung von Frauen und Mädchen in humanitären Maßnahmen

(19.11.2019) Solange Gender-Ungleichheiten existieren, sind Frauen und Mädchen unterschiedlich von humantiären Krisen betroffen. Vor allem in Zeiten von bewaffneten Konflikten besteht für Frauen und Mädchen ein erhöhtes Risiko sexuelle Gewalt zu erleiden; die Konsequenzen von Konflikten und Katastrophen für Frauen und Mädchen sind nicht zu rechtfertigen, etliche der Konsequenzen können durch humanitäre Maßnahmen, die Genderunterschiede wahrnehmen und spezifische Unterstützung von Frauen und Mädchen priorisieren, vermieden werden.

Ein Advocacy-Aufruf von WIDE und viele anderen Organisationen für verstäkte Maßnahmen für die Rechte und (Selbst-)Vertretung von Frauen und Mädchen in humanitären Aktionen.

Zum Aufruf – […]

  • FeministsWantSystemChange

Generation Equality: NGO-Forum in Genf

Review: 25 Jahre Weltfrauenkonferenz von Peking

(26.11.2019) Anlässlich des Treffens der UNECE (regionale UN-Wirtschaftskommission für Europa, Zentralasien und Nordamerika) Ende Oktober koordinierten sich feministische NGOs, um 25 Jahre nach der wegweisenden Weltfrauenkonferenz von Peking die gegenwärtigen und kommende Herausforderungen für Frauen zu thematisieren, gemeinsam Strategien zu entwickeln und Aktionen zu setzen.

[…]

24. November 2019|Bericht, Publikation|Themen: |
  • hamburg 3082070 340

Trade for Her: Empowering Women?

WIDE+ open letter on the EC „Trade for Her“ Conference

(19.9.2019) WIDE+, with support of ActionAid International and further organisations, sent an open letter to EU Commissioner Malmström, concerning the conference organised by DG Trade on 30 September: ”Trade for Her: Empowering Women through International Trade”.

WIDE+ highlights that women are not a homogenous group and demands that the EU Commission needs to listen to the voice of women affected by international trade, not only to the champions and beneficiaries of the current international trade regime.

[…]

19. September 2019|Publikation, Stellungnahme|Themen: , |

Ein feministischer Blick auf entwicklungspolitische Erwachsenenbildung

Ein Beitrag von Katharina Novy im Rahmen einer von WIDE mitgestalteten Paneldiskussion zu „Genderrelevanz in der Entwicklungszusammenarbeit und der entwicklungpolitischen Bildung“ im Rahmen einer Dialogveranstaltung der Austrian Development Agency (ADA) zur entwicklungspolitischen Kommunikation und Bildung in Österreich am 6. März 2019 im C3 in Wien.

[…]

28. August 2019|Artikel, Publikation|Themen: |
  • CSW63 NGO CSW ClimbingPoetry kl

Soziale Sicherheit, öffentliche Dienstleistungen und Infrastruktur

WIDE-Blick auf das Abschlussdokument der CSW63

von Claudia Thallmayer

(16.4.2019) Was hat die zweiwöchige Diskussion auf der diesjährigen UN-Frauenstatuskommission gebracht?

Wir geben einen Überblick über wichtige Punkte der Abschlusserklärung („Agreed Conclusions“), machen den Versuch einer Einschätzung der Diskussion und ziehen im Anschluss selbst einige Schlussfolgerungen für die Entwicklungspolitik.

Es kann nicht hoch genug geschätzt werden, dass die Staatengemeinschaft bei der diesjährigen 63. Tagung (Konferenz) der UN-Frauenstatuskommision (CSW) über den Zugang zu Sozialsystemen, öffentlichen Dienstleistungen und nachhaltiger Infrastruktur zugunsten der Gleichstellung von Frauen und Mädchen gesprochen hat. Diese Bereiche sind wesentlich, um allen Menschen eine gewisse Mindestabsicherung zu bieten und Frauen von unbezahlter […]

16. April 2019|Bericht, Publikation|Themen: |
  • Logo pb

Demokratie: wieder der Rede wert!

Workshop: Handlungsmöglichkeiten zur Stärkung von Demokratie heute

1. März 2019, 14:00 – 20:00
Bildungshaus St. Bernhard, 2700 Wr. Neustadt, Domplatz 1

mit Katharina Novy

Demokratie war lange Zeit für viele von uns so etwas Selbstverständliches, dass wir uns über das, was sie ausmacht, kaum Gedanken gemacht haben. Doch die Legitimation durch Wahlen reicht noch nicht – Menschenrechte, Gewaltenteilung, Meinungs- und Versammlungsfreiheit, kritische Medien, Pluralismus und öffentliche Debatte gehören wesentlich dazu. Und das ist auch in Europa und in Österreich inzwischen nicht mehr selbstverständlich.

[…]

11. April 2019|Meinung, Publikation|Themen: |
  • feministisches sonnenkabinett2019

„Das Sonnenkabinett“

15.02.2019 – Start eines feministischen Projekts anlässlich „100 Jahren Frauenwahlrecht in Österreich“

Wie wäre es, wenn die Leitung der Regierung und ihrer zugehörigen Ministerien in Frauenhänden liegen würde? Eine feministische Vision – „Das Sonnenkabinett“.

Mit einem Ministerium für „Frieden und solidarische Kooperation weltweit“ unterstützt von Verein JOAN ROBINSON und WIDE!

Hier zum erster Auftritt der „Sonnenkabinetts“

https://www.youtube.com/watch?v=xO189kJ_uew

„Texte der Ministerien des Sonnenkabinetts“

11. April 2019|Aktion|Themen: |

Care-Ökonomie als widerständige Praxis! …und Soziale Arbeit?

Am 11. Dezember 2018 fand an der Fachhochschule (FH) Campus Wien in Erinnerung an Eva Klawatsch-Treitl, Lehrende an der FH und langjährige Obfrau des Verein JOAN ROBINSON, eine Campus Lecture mit dem Titel

„Care-Ökonomie als widerständige Praxis! …und Soziale Arbeit?“ statt.

Bei der Veranstaltung haben Mitgliedsfrauen des Verein JOAN ROBINSON zum Thema gesprochen. Die Beiträge wurden zum Nachlesen verschriftlicht und zusammengestellt.

Zur Nachlese

11. April 2019|Bericht, Publikation|Themen: , |

“Show me the rest of the agreement!”

Global Feminist Alliance for Trade Justice launched

On 12.3.2019, as a parallel NGO event at the CSW 63 in New York, a Global Feminist Alliance for Trade Justice was launched.

Mariama Williams (Gender and Trade Coalition) moderated the presentation and discussion.

Speakers were Gita Sen (DAWN), Michelle Maziwisa (FEMNET), Ranja Sengupta (Third World Network) and Christina Palabay (APWLD).

WIDE+ is part of the Feminist Alliance of Trade Justice.

Continue reading

21. März 2019|Bericht, Publikation|Themen: , |

„Damit Frauen dorthin kommen, wo sie hinwollen…“

Blick auf Infrastruktur, Arbeitsrechte und soziale Sicherheit – CSW 2019

(12.3.2019) Beginn der CSW 2019 in New York: Mit einer Gedenkminute für die Opfer des Absturzes einer Ethiopian Airlines Maschine, darunter auch UN-MitarbeiterInnen, wird die 63. CSW eröffnet. Die Stimmung ist – vielleicht auch deshalb – wenig euphorisch, obwohl der große Saal der Generalversammlung bis auf den letzten Platz voll ist es und es sogar einen „Überlauf“-Raum gibt, wo NGO-TeilnehmerInnen, die keinen Platz am Balkon mehr ergattert haben, die Live-Übertragung verfolgen können.

[…]

12. März 2019|Bericht, Publikation|Themen: |
Go to Top